nächste Veranstaltung

* neue Serie: Biologists at Work: Wo arbeitet man als Biologe bzw. Absolvent/in fachverwandter Studien in Südtirol? Ziel unserer neuen Serie ist es, jenen Institutionen einen Besuch abzustatten, in denen viele von uns unterkommen bzw. einen Arbeitsplatz gefunden haben. Es geht dabei darum, jungen Biologen einen Einblick zu gewähren über Arbeitsmöglichkeiten und das Tätigkeitsfeld von Biologen. Aber auch für die alten Hasen unter uns kann es durchaus spannend sein, in eine fremde Institution reinzuschnuppern und dort vielleicht den einen oder anderen Studienkollegen zu treffen… Zeitpunkt jeweils Freitag Nachmittag, weil dann (hoffentlich) gearbeitet wird und umgekehrt die Leute am ehesten Zeit haben, mitzukommen. Als Ziel kommen alle naturkundlich aktiven Landesinstitutionen in Frage, aber auch private Firmen (z.B. aus dem Lebensmittelbereich). 1. Termin: Freitag, 31.3.2017, Besuch des Amtes für Wasserschutzbauten, mit Exkursion zum Renaturierungsprojekt an der Talfer Treffpunkt: Cesare Battisti Straße 23, Eingang Amt für Wasserschutzbauten, 13:30 Uhr. Voranmeldung erwünscht!

Jahresprogramm 2017

  • Jahresvollversammlung 2017 am 3.3.2017 um 18:00 mit Bildervortrag Madagaskar von Lena Schober

1. Termin „Biologists at Work“: Freitag, 31.3.2017, Besuch des Amtes für Wasserschutzbauten, mit Exkursion zum Renaturierungsprojekt an der Talfer

  • Färben mit Naturmaterialien, 22.4.2017: wir treffen uns um 13:30 Uhr beim Parkplatz des Sportplatzes in Lajen. Auf der kurzen Wanderung (ca. 30 min.) in Richtung Biotop Naherholungszone Koflermoos können Färbepflanzen gesammelt werden um diese dann an unserem Ziel „Wetterkreuz“ zu verarbeiten und somit Einblicke in die Färberwelt zu erlangen.
  • Zwei-Tages-Exkursion ins Cembratal 27.-28. Mai: Samstag Nachmittag ausgedehnte Wanderung vom Südtiroler Unterland aus zum Rifugio Potzmauer, dort gemeinsames Abendessen und Übernachtung. Am Sonntag Morgen kurzer Abstieg nach Grumes und Führung durch den Permakultur-Betrieb von Marcello Bianchi mit Verkostung einiger Hofprodukte. Am frühen Nachmittag Rückkehr zum Rifugio Potzmauer und ins Unterland über Buchholz nach Salurn.

  • Elektrofischen: Freitag, 7. Juli nachmittags, zusammen mit dem Amt für Jagd und Fischerei

  • Törggelen im Herbst, voraussichtlich in der westlichen Landeshälfte
  • Exkursion Wildbiologie mit Klaus Bliem im Spätherbst

Mitgliedsbeitrag 2017

Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich auch heuer wieder auf 20 Euro und kann direkt bei der Vollversammlung oder per Banküberweisung bis 31. März bezahlt werden. Für Studenten ist die Mitgliedschaft gratis. Wir bitten alle Biologen, die im vorigen Jahr ihr Studium abgeschlossen haben, uns dies mitzuteilen und ab heuer den Mitgliedsbeitrag einzuzahlen. Bitte den Mitgliedsbeitrag am Besten auf unser Konto überweisen: Südtiroler Volksbank, Filiale Bozen, Leonardo da Vinci Str. 2, 39100 Bozen IBAN: IT37N0585611601050571108904 BIC/SWIFT: BPAAIT2B050


Jahresprogramm 2016

  • 9. April: „Le piante medicinali ieri e oggi“ - workshop con parte teorica e pratica presso il Museo di Scienze Naturali, con Heinrich Abraham, Barbara Brugger e Francesca Uzzo

  • 7. Mai, 9:00 in Mittewald (urspr. für 23. April angesetzt, wetterbedingt verschoben): Käfer-Exkursion mit Georg Mörl. Gemeinsame Exkursion mit der Umweltgruppe Eisacktal. Anmeldung und weitere Informationen bei Andreas Hilpold (340 8708031)

  • 30. April, 7:00 in Prad: Vogelexkursion in die Prader Sand, mit Udo Thoma

Treffpunkt: Parkplatz Sportplatz/Sportanlagen Prad; Dauer: ca. 3 Stunden; Ornithologischer Schwerpunkt: Vögel der Prader Sand (Suldenbachdelta mit Trockenlahn und „Kultur“ = ein Föhren-Pappel-Mischwald) – wir hoffen auf „Begegnungen“ mit z. B. Flussregenpfeifer und Nachtigall.

  • 21. Mai: Exkursion „Spinnentiere in und außerhalb von Siedlungsbereichen“. Start am Naturmuseum - Talferwiesen - Oswaldpromenade, mit Simone Ballini

  • Sommer: Elektroabfischung an der Talfer, mit Lena Schober (Amt für Jagd und Fischerei)

  • 13. November: Biologen-Törggelen im Harasserhof mit Besichtigung des Teiser Mineralienmuseums

  • und …? Vorschläge willkommen!

Vollversammlung 2016 mit Neuwahlen

Am Freitag 26. Februar 2016 trafen sich die Mitglieder der Vereinigung Südtiroler Biologen (VSB) zur jährlichen Vollversammlung. Dieses Jahr standen Neuwahlen auf dem Programm, dabei wurde Norbert Dejori aus Meran als Vorsitzender bestätigt. Etwa 30 Mitglieder versammelten sich am Freitag Abend im Sitzungssaal des Naturmuseums zur Versammlung. Die erfreulichste Meldung war der starke Mitgliederanstieg in den letzten Jahren: die Mitgliederzahl hat sich auf nunmehr 140 nahezu verdoppelt. Mitglieder werden können Absolventen und Studierende der Biologie und fachverwandter Studien. Die Vereinigung sieht sich einerseits als Interessensvertretung der Biologinnen und Biologen in Südtirol, andererseits nimmt die Vereinigung auch die Rolle einer Expertengruppe wahr und meldet sich zu besonderen Anlässen auch in der Öffentlichkeit. In diesem Sinne meldete sich die VSB auch im Jahr 2015 mehrmals zu Wort: einerseits im Rahmen der rege geführten „Güllediskussion“ in Natura2000-Gebieten, andererseits legte sie Verbesserungsvorschläge für den Gewässerschutzplan vor. Zurückgeblickt wurde auch auf die rege Tätigkeit im Jahr 2015 mit mehreren Exkursionen im In- und Ausland, einer Besichtigung der Kaffee-Rösterei Caroma und einem Kräuter-Workshop. Für 2016 sind wiederum eine Reihe von Veranstaltungen geplant, etwa eine Vogelexkursion im Vinschgau oder eine Fisch-Exkursion an der Talfer.

Wermutstropfen der Veranstaltung war die Verabschiedung der langjährigen Vize-Präsidentin des Vereines, Birgit Lösch (linkes Bild) aus dem Vorstand. Für ihre unermüdliche Vereins-Arbeit wurde ihr und Karoline Terleth ein Geschenk überreicht. Norbert Dejori hingegen stellte sich weiterhin zur Verfügung den Vorsitz zu übernehmen. Im Vorstand (rechtes Bild) weiter vertreten sind Simone Ballini, Barbara Brugger, Andreas Hilpold, Johanna Mittersteiner und Lena Schober. Eine Statutenänderung bzgl. Genderneutralität wurde von der Vollversammlung einstimmig genehmigt. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch aktuelle Informationen zur Staatsprüfung durch Johanna Parteli und einem Foto-Vortrag über Kolumbien durch Andreas Hilpold.

Foto: Camp an der Laguna Grande, Sierra Nevada del Cocuy, Kolumbien (Foto: A.Hilpold)

Vermittlung von Experten

Sie suchen einen Biologen/eine Biologin für Vorträge, Workshops oder als Leiter einer Exkursion? Unsere Mitglieder kommen aus den verschiedensten Disziplinen und wir vermitteln gerne Experten für die verschiedensten Fachbereiche wie Entomologie, Ornithologie, Botanik, Naturpädagogik, Wildbiologie, Ökologie usw.


Vorschlag für Referentenhonorare von Biologen

Die VSB empfiehlt Biologen, die eine Exkursion führen oder ein Referat halten bestimmte Sätze nicht zu unterschreiten. Details findet ihr im folgenden PDF:

honorare_fuer_referenten.pdf


VSB-Mittagsstammtisch

VSB-Mittagsstammtisch Bozner Stammtisch von Biologen/Biologinnen und Leuten die im Bereich Natur, Umwelt und Landwirtschaft tätig sind. Für alle offen. Leute mitbringen durchaus erwünscht. Wann: (fast) jede Woche, meistens Mittwochs oder Donnerstag. Zeit: 12:30. Wo: Restaurant Batzenhäusl oder Amadé oder ein sonstiges in der Nähe. Das Batzenhäusl bietet mittags eine Reihe von Gerichten für 7€. Das Amadè bietet ein „Menü“ mit Pizza oder Pasta, Getränk und Kaffee für 7,50€. Für weitere Infos kurze Mail an simone.ballini@naturmuseum.it.


VSB auf Facebook

Die VSB hat auch eine Facebook-Seite:

http://www.facebook.com/pages/VSB-Vereinigung-S%C3%BCdtiroler-Biologen/354423511336978

Wir laden alle Facebook-Mitglieder dazu ein, uns ein Like zu schenken, damit ihr in Zukunft verfolgen könnt, was wir auf der Seite posten. Ihr könnt auch gerne den Link an eure Facebook-Freunde (Biologen und Nicht-Biologen) weiterschicken. Ziel der Seite ist es die Vereinigung einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Vereinsinterne Angelegenheit werden darin NICHT vermittelt, lediglich Dinge, die auch für Nichtmitglieder geeignet sind. Fotos von Personen werden nur dann ins Netz gestellt, wenn wir deren ausdrückliche Erlaubnis haben.