Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
de:start [2020/05/13 21:10]
Ballini Simone
de:start [2021/03/18 13:43] (aktuell)
Mittersteiner Johanna
Zeile 1: Zeile 1:
-=====Mehrtägige Exkursion: Wachau-Waldviertel (Niederösterreich)=====+==== ****Wir sind optimistisch****==== 
 +----
  
-====                                                   abgesagt!!!====+=====Einladung zur VSB-Vollversammlung am Freitag, ​ 26.03.2021=====
  
 +Liebe Mitglieder,​\\
 +heuer werden wir unsere erste digitale Vollversammlung abhalten und laden zur zahlreichen Teilnahme ein. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten und der Genehmigung des Protokolls werden wir sehr motiviert ein spannendes Jahresprogramm vorstellen!
 +Gedanklich stellen wir uns anschließend das tolle Vollwert-Buffet vor :-)\\
 +Zeit zum Plaudern nach der Sitzung gibt's ja über Teams auch...
  
 +{{ :​de:​2021:​videokonferenz.png |}}
  
-Vom ** Freitag, 29. Mai bis Dienstag, 02. Juni 2020 ** verschlägt es uns in das Weltkulturerbe Wachau und ins angrenzende Waldviertel in Niederösterreich. In diesen Tagen werden wir uns den Arche-Noah Schaugarten und das Sortenarchiv,​ eines der größten im deutschsprachigen Raum, anschauen. Wir werden einen Permakultur-Betrieb im Waldviertel besichtigen,​ eine Wanderung in der Wachau machen und uns abends in einem Demeter-Heurigen gemütlich zusammensetzen. Geplant ist zudem noch die Saatgutfirma Reinsaat zu besichtigen und mit dem Biologen und Permakulturisten Andreas Voglgruber eine naturkundliche Wanderung zu machenEin sehr spannendes Programm!+Einfach über den Link (wird rechtzeitig zuschicken!) an der Video-Konferenz über die Plattform MS Teams teilnehmen.
  
-Detailliertes Programm: ​ +Wir freuen uns!\\ 
-{{ :​de:​2020:​ex_noe:​programm.pdf |Programm}}+Euer Vorstand\\ 
 +//Norbert, Barbara, Kathrin, Johanna, Simone//
  
-{{ :de:2020:ex_noe:​wachau.jpg?​nolink |}}+Ort und Zeit\\ 
 +**Freitag, 26.03.2021** um **18:30 Uhr** über die Plattform Teams - Link wird rechtzeitig zugeschickt  ​:-)
  
-Anmeldung: \\ +----
-aus organisatorischen Gründen ist die Anmeldung verpflichtend! **Anmeldeschluss:​ 04.04.2020** unter **info@biologen.bz.it** Es sind auch gerne Familienmitglieder oder Biologie-Interessierte willkommen.+
  
-Nach Ende der Anmeldefrist werden ​wir Euch noch über genauere Details ​informieren!+====Bleibe Mitglied! Werde Mitglied!==== 
 + 
 +Mitgliedsbeitrag in der Höhe von **20,00 €** auf das VSB-Konto überweisen. Für Studenten ist die Mitgliedschaft gratis. Bitte informiert uns, wenn ihr das Studium abgeschlossen habt. 
 + 
 +{{ :​de:​2020:​mitgliedsbeitrag.jpg?​nolink&​100|}}**Überweisung:​**\\ 
 +Vereinigung Südtiroler Biologen\\ 
 +Verwendungszweck:​ VSB-Mitgliedsbeitrag und Name\\ 
 +Südtiroler Volksbank\\ 
 +Filiale Bozen, Leonardo da Vinci Str. 2, 39100 Bozen\\ 
 +IBAN: IT37N0585611601050571108904\\ 
 +BIC/SWIFT: BPAAIT2B050\\ 
 + 
 +//Gebt die 5 ‰ bei der Steuererklärung dem VSB und unterstützt damit den Verein!// 
 + 
 +---- 
 + 
 +==== Jahresprogramm 2021 ==== 
 + 
 +  * **Jahresvollversammlung 2021, Ende März** Unsere Vollversammlung wird heuer online stattfinden. Wir sind noch am Organisieren und geben euch baldmöglichst bescheid. 
 + 
 +  * **Zweitagesexkursion,​ Juli/ Anfang August** Geplant ist eine Hüttenwanderung im Rosengartengebiet mit eventueller Besichtigung des Naturparkhaus Schlern-Rosengarten. 
 + 
 +  * ** Biologen - Grillen, Sommer** da unser Törggelen die letzten Jahre ausgefallen ist, hoffen wir auf ein gemütliches Beisammensein im Freien mit Speiß und Trank für die ganze Familie. Mit botanisch und zoologischer Erkundung ​der Umgebung :-) 
 + 
 +  * **Biologen-Törggelen,​ Mitte Oktober** im Brixner-Raum in Kombination mit der Betriebsbesichtigung der Teevertriebsfirma Viropa 
 + 
 +  * **Exkursion zu Großraubtieren,​ Winter**, mit dem Biologen Davide Righetti begeben wir uns auf die Spuren der Großraubtiere Südtirols. 
 + 
 +//Wenn es die Situation zulässt, haben wir noch folgendes in petto: //  
 +  * 1. Termin "​Biologists at Work": Besuch des Versuchszentrum Laimburg 
 +  * 2. Termin "​Biologists at Work": Exkursion zum Biodiversitäts-Monitoring der Eurac 
 + 
 +...wir sind offen und bleiben flexibel und werden euch über jegliche Veränderungen rechtzeitig ​informieren
  
 Alles Liebe Alles Liebe
 Euer VSB-Vorstand Euer VSB-Vorstand
 +
 +----
 ---- ----
  
Zeile 25: Zeile 66:
   * **Jahresvollversammlung 2020 am 15.02.2020** um 18:30 Uhr findet unsere Vollversammlung statt, wo wir ein spannendes Programm präsentieren. Anschließend folgt ein Fotovortrag von Johanna Mittersteiner über S-W-Australien und das altbewärte Vollwert Buffet!   * **Jahresvollversammlung 2020 am 15.02.2020** um 18:30 Uhr findet unsere Vollversammlung statt, wo wir ein spannendes Programm präsentieren. Anschließend folgt ein Fotovortrag von Johanna Mittersteiner über S-W-Australien und das altbewärte Vollwert Buffet!
  
- * **1. Termin "​Biologists at Work": Frühjahr**,​ Besuch des Versuchszentrum Laimburg+  ​* **1. Termin "​Biologists at Work": Frühjahr**,​ Besuch des Versuchszentrum Laimburg
  
   * **Mehrtägige Exkursion - Wachau-Niederösterrein Fr, 29. Mai bis Di, 02. Juni. ** Wir werden uns mehrere Betriebe anschauen die Sortenvielfalt erhalten, Permakultur betreiben oder biologisch zertifieziertes Saatgut herstellen. Bei einer Wanderung im Weltkulturerbe Wachau genießen wir den Ausblick auf die Donau und das gemütliche Zusammensein unter Biologen.   * **Mehrtägige Exkursion - Wachau-Niederösterrein Fr, 29. Mai bis Di, 02. Juni. ** Wir werden uns mehrere Betriebe anschauen die Sortenvielfalt erhalten, Permakultur betreiben oder biologisch zertifieziertes Saatgut herstellen. Bei einer Wanderung im Weltkulturerbe Wachau genießen wir den Ausblick auf die Donau und das gemütliche Zusammensein unter Biologen.
Zeile 54: Zeile 95:
  
 {{ :​de:​2020:​australien.jpg?​nolink&​300 |}}Die Region des Süd-Westen erstreckt sich südlich von Perth und schließt die komplette Südküste von Western-Australien ein. Die abwechslungsreiche Landschaft reicht von Weingütern um Margareth River, dichten Wäldern im „Valley of The Gigants“ bis hin zu weißen Stränden mit türkisfarbenem Wasser an der Küste. {{ :​de:​2020:​australien.jpg?​nolink&​300 |}}Die Region des Süd-Westen erstreckt sich südlich von Perth und schließt die komplette Südküste von Western-Australien ein. Die abwechslungsreiche Landschaft reicht von Weingütern um Margareth River, dichten Wäldern im „Valley of The Gigants“ bis hin zu weißen Stränden mit türkisfarbenem Wasser an der Küste.
----- 
-====Bleibe Mitglied! Werde Mitglied!==== 
- 
-Mitgliedsbeitrag in der Höhe von **20,00 €** auf das VSB-Konto überweisen. Für Studenten ist die Mitgliedschaft gratis. Bitte informiert uns, wenn ihr das Studium abgeschlossen habt. 
- 
-{{ :​de:​2020:​mitgliedsbeitrag.jpg?​nolink&​100|}}**Überweisung:​**\\ 
-Vereinigung Südtiroler Biologen\\ 
-Verwendungszweck:​ VSB-Mitgliedsbeitrag und Name\\ 
-Südtiroler Volksbank\\ 
-Filiale Bozen, Leonardo da Vinci Str. 2, 39100 Bozen\\ 
-IBAN: IT37N0585611601050571108904\\ 
-BIC/SWIFT: BPAAIT2B050\\ 
- 
-//Gebt die 5 ‰ bei der Steuererklärung dem VSB und unterstützt damit den Verein!// 
  
----- 
 ---- ----
  
-==== Jahresprogramm 2019 ====+=====Mehrtägige Exkursion: Wachau-Waldviertel (Niederösterreich)=====
  
-  ​* **Jahresvollversammlung 2019 am 01.03.2019 **um 18:30 Uhr findet unsere Vollversammlung stattbei der wir heuer einen neuen Vorstand wählenAnschließend folgt ein Fotovortrag von Andreas Hilpold ​und das altbewärte Vollwert Buffet!+Vom ** Freitag, 29Mai bis Dienstag, 02Juni 2020 ** verschlägt es uns in das Weltkulturerbe Wachau und ins angrenzende Waldviertel in Niederösterreich. In diesen Tagen werden wir uns den Arche-Noah Schaugarten und das Sortenarchiveines der größten im deutschsprachigen Raum, anschauen. Wir werden ​einen Permakultur-Betrieb im Waldviertel besichtigen,​ eine Wanderung in der Wachau machen und uns abends in einem Demeter-Heurigen gemütlich zusammensetzenGeplant ist zudem noch die Saatgutfirma Reinsaat zu besichtigen ​und mit dem Biologen und Permakulturisten Andreas Voglgruber eine naturkundliche Wanderung zu machen. Ein sehr spannendes Programm!
  
-  * **1. Termin "​Biologists at Work"April**, Besuch der Botanischen Gärten von Trauttmansdorff+Detailliertes Programm 
 +{{ :​de:​2020:​ex_noe:​programm.pdf |Programm}}
  
-  * **Klausur des Vorstands im Mai **+{{ :​de:​2020:​ex_noe:​wachau.jpg?​nolink |}}
  
-  ​* **Zweitagesexkursion zum Bergwerk Schneeberg 10.-11August** (Passeier-Schneeberg-Ridnaun). Mit Führung vor Ort und Übernachtung auf der Schutzhütte Schneeberg. Begrenzte Teilnehmerzahl! Folgendes Video bringt euch vielleicht auf den Geschmack, in jeglichem Sinne!... +Anmeldung: \\ 
-https://​www.youtube.com/​watch?​v=usImlPhDFBw +aus organisatorischen Gründen ist die Anmeldung verpflichtend! ​**Anmeldeschluss:​ 04.04.2020** unter **info@biologen.bz.it** Es sind auch gerne Familienmitglieder oder Biologie-Interessierte willkommen.
- +
-{{ :​de:​2019:​schneebergwanderung:​sb4.jpg?200 |}}+
  
-  * ** Traditionelles Biologen-Törggelen **  im Oktober +Nach Ende der Anmeldefrist werden wir Euch noch über genauere Details informieren!
- +
-  * **2. Termin "​Biologists at Work": Herbst/ Winter**, Besuch des Aquatischen Artenschutzzentrums+
  
 ---- ----
  
-{{ :​de:​2019:​weihnachts-pizzaessen.jpg?​nolink|}}+====Workshop Naturfotografie====
  
-----+Am **Samstag, 17. Oktober 2020** treffen wir uns um **08:00 Uhr im Naturparkhaus Puez-Geisler** in St. Magdalena. Am Vormittag machen wir je nach Witterungsverhältnissen eine Fotoexkursion mit dem Naturfotografen **Sepp Hackhofer**. 
 +Themen: Einführung zum Thema Naturfotografie;​ Welche Ausrüstung für welchen Zweck?; Was macht ein gutes Bild aus?; Interpretation,​ Dokumentation,​ Kunst; Kleines groß gemacht; Tipps für gute Fotografie. Gegen 13:00 Uhr werden wir uns zu einem gemeinsamen Mittagessen zusammenfinden (Ort wird noch ausgemacht). Anschließend folgt ein Bildervortrag mit Beispielen und es gibt Raum das eine und andere zu besprechen und dem Referenten Fragen zu stellen. Sollte noch Zeit sein, können auch die Bildergebnisse vom Vormittag noch kurz besprochen werden.
  
-====Biologists at Work==== +**Mitzubringen:​** Wanderausrüstung (WanderschuheRegenschutz,​ Wasser, kleine Verpflegung für ZwischendurchSitzunterlage)
-Wir bleiben dem Element Wasser treu, genauer gesagt bekommen wir Einblicke in die Unterwasserwelt Südtirols. Und zwar im **Aquatischen Artenschutzzentrum**, wo wir einem netten Kollegen am **Freitag 13. Dezember** von 14:00 – 16:00 Uhr über die Schulter schauen dürfen. Welche Tipps kann man interessierten Biologie-Studenten geben? Um Antworten auf all diese und noch weitere Fragen zu bekommenkommt ihr am besten einfach mit. +
  
-{{ :de:2019:biologists_at_work_2:biologists.jpg?​nolink |}}+**Fotoausrüstung:** 
 +  * Jede/r Teilnehmer/​in nimmt seine/ihre Ausrüstung mit (bitte auch Beschreibung mitnehmen) 
 +  * Der Referent nimmt folgende Ausrüstung mitSpiegelreflexkamera mit folgenden Wechseloptiken;​ 1:2,8/24 – 70 mm, 1:2,8/70 – 200 mm, 100 mm Makro, Zwischenringe,​ Stativ, Speicherkarten,​ Filterset, Reservebatterien,​ Zubehör
  
-Treffpunkt: ​ **Freitag13Dezember 2019 von 14:00 – 16:00 UhrRothalerweg 17 in Schenna**+**Treffpunkt:​** ​Samstag17Oktober 2020 Naturpark Puez-GeislerSt. Magdalena
  
-//**Bitte bis zum 10.12.2019 ​unter info@biologen.bz.it ​anmelden!**//+**Uhrzeit:** 08:00- ca. 17:00 Uhr 
 + 
 +**Anmeldung**: ​bis zum 15.10.2020 unter info@biologen.bz.it! ​Achtung, begrenzte Teilnehmeranzahl (12 Personen)!
  
 ---- ----
Zeile 110: Zeile 137:
 Auch heuer lassen wir uns das traditionelle Törggelen unter Biologenfreunden nicht entgehen und freuen uns sehr auf euch! Gemiatliches Zommsitzn, Ratschn und a Glasl trinken… Auch heuer lassen wir uns das traditionelle Törggelen unter Biologenfreunden nicht entgehen und freuen uns sehr auf euch! Gemiatliches Zommsitzn, Ratschn und a Glasl trinken…
  
-Am **Samstag, den 16. November ​2019** treffen wir uns um **14:00 Uhr am Bahnhof in Klausen**. Walther Dorfmann, pensionierter Biologielehrer und Wanderführer für den Naturpark Puez-Geisler,​ kennt sein Heimatstädtchen Klausen sehr gut. Er war lange politisch aktiv und hat als Umweltreferent auch Ideen eingebracht,​ die damals noch auf viel Gegenwind stießen, heute aber als selbstverständlich gelten. Wir begeben uns mit ihm von Klausen über den Säbener Hügel nach Pardell. An Trockenrasen,​ Weinbergen, dem Birmehlweg und Keschtnweg entlang erfahren wir so einiges zur Geologie, zum naturkundlichen Wert und zur Kultur- und Kunstgeschichte der Klausner Umgebung. //[Gehzeit ca. 1,5h]// +Am **Samstag, den 07. November ​2020** treffen wir uns um **14:00 Uhr am Bahnhof in Klausen**. Walther Dorfmann, pensionierter Biologielehrer und Wanderführer für den Naturpark Puez-Geisler,​ kennt sein Heimatstädtchen Klausen sehr gut. Er war lange politisch aktiv und hat als Umweltreferent auch Ideen eingebracht,​ die damals noch auf viel Gegenwind stießen, heute aber als selbstverständlich gelten. Wir begeben uns mit ihm von Klausen über den Säbener Hügel nach Pardell. An Trockenrasen,​ Weinbergen, dem Birmehlweg und Keschtnweg entlang erfahren wir so einiges zur Geologie, zum naturkundlichen Wert und zur Kultur- und Kunstgeschichte der Klausner Umgebung. //[Gehzeit ca. 1,5h]// 
-{{ :de:2019:​toerggelen:​fuchsberg_saeben.jpg?nolink&​200 ​|}}+ 
 +{{ :de:2020:​toerggelen:​toerggelen.jpg?nolink |}}
 Anschließend,​ gegen **17:00 Uhr** finden wir uns zum Törggelen in Feldthuns beim **Moar zu Viersch** ein. Der typische Törggele-Hof aus dem 9. Jhd. liegt direkt am Keschtnweg, etwas oberhalb von Pardell. Früher als Herrensitz bekannt, bewirtet uns heute Familie Gasser mit den klassischen Törggele-Gerichten [**Törggelemenü 25€ exkl. Getränke**]. //​[Rückwanderung nach Klausen ca. 45 min.]// Anschließend,​ gegen **17:00 Uhr** finden wir uns zum Törggelen in Feldthuns beim **Moar zu Viersch** ein. Der typische Törggele-Hof aus dem 9. Jhd. liegt direkt am Keschtnweg, etwas oberhalb von Pardell. Früher als Herrensitz bekannt, bewirtet uns heute Familie Gasser mit den klassischen Törggele-Gerichten [**Törggelemenü 25€ exkl. Getränke**]. //​[Rückwanderung nach Klausen ca. 45 min.]//
  
-Treffpunkt:​ +**Treffpunkt:** 
-        14:00 Uhr Bahnhof Klausen zur Wanderung UND/ ODER +           ​14:00 Uhr Bahnhof Klausen zur Wanderung UND/ODER 
-        17:00 Uhr Moar zu Viersch, Verdings 2, 39043 Klausen Verdings +           ​17:00 Uhr Moar zu Viersch, Verdings 2, 39043 Klausen Verdings
-Anmeldung:​ +
-       bis 9. November unter info@biologen.bz.it/​ SMS an Barbara 346 6660863 +
-       ​Achtung,​ begrenzte Teilnehmerzahl!+
  
----- +**Anmeldung:** 
- +          bis 31Oktober ​unter info@biologen.bz.itSMS an 346 6660863 
-====Biologists at Work==== +          Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl! ​   ​
- +
-Neue Ausgabe von "​Biologists at Work": wir dürfen einer Biologen-Kollegin bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und erfahren einiges über den Arbeitsalltag als Biologin in den **Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Dr. Karin Kompatscher**,​ Kuratorin der Gärten von Schloss Trautmannsdorff,​ ist seit 1997 als Botanikerin und Biologin in den Gärten tätig. Seit dem Jahr 2000 führt sie das Team der Gartenführerinnen und Gartenführer,​ erarbeitet das gesamte didaktische Programm und organisiert Fortbildungen für das Lehrpersonal. Zudem fließt ihr Wissen in die Sonderausstellungen der Gärten ein. Wir freuen uns auf einen spannenden Nachmittag! +
- +
-{{ :​de:​2019:​1f6aab4afee61e63332311e4d94f9fc5.jpg?​nolink&​300 |}} +
- +
-Treffpunkt: **Freitag, 27. September 2019 von 15:00 – 17:00 Uhr, Gärten von Schloss Trauttmansdorff** +
- +
-Wichtig: beschränkte Teilnehmeranzahl (10), daher **bitte verbindlich bei Norbert Dejori anmelden innerhalb 17.09.2019 unter norbertdejori@yahoo.com339 7937101.**+
  
 ---- ----
  
-==== Zweitagesexkursion zum Bergwerk Schneeberg ​==== +====Heilpflanzen-Praxisseminar====
- +
-**Foto'​s dazu, gibts im Mitgliederbereich**+
  
-Der Schneeberg bricht ​viele Rekorde: Er war das höchste ganzjährig bewohnte Bergwerk Europas und das am längsten fördernde im AlpenraumNoch bis 1967 haben hier oben, im Knappendorf St. Martin am Schneeberg auf 2355 m, Bergmänner mit ihren Familien gelebt und geschuftet. Zudem bestand hier die weltweit längste Erz-Übertage-Förderanlage auf Schienen. Dieses ganze ehemalige Bergbaugelände zwischen dem Passeier- und Ridnauntal ist heute ein riesiges Freilichtmuseum,​ das inmitten einer unvergleichlichen Hochgebirgslandschaft zum stundenlangen Durchstreifen und Erforschen einlädt und in dem die verschiedenen Zeitepochen der achthundertjährigen Bergbaugeschichte eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten in die Gegend gesetzt haben.  +Selbstgemachte Tinkturen, Salben oder Hustensäfte – aus heimischen Heilpflanzen lassen sich viele wertvolle Naturprodukte herstellenWie genau funktioniert aber die Zubereitung?​ Und was sollte beachtet werden?
-An diesen zwei Tagen begeben wir uns auf die Spuren der alten Knappen und eignen uns so manches Hintergrundwissen und Gespür für "über und unter Tage" an! +
-Weiterführende Infos unter: http://​schneeberg.org+
  
-{{:de:2019:schneebergwanderung:sb4.jpg?​nolink&​200|}}+{{:de:2020:heilpflanzen:hausapotheke-9999.jpg?​nolink&​200 |}}Genau diesen Themen widmet sich dieser Workshop unter der fachlichen Anleitung eines Apothekers. Gemeinsam stellen wir eine Teemischung,​ einen Brustbalsam,​ ein Schmerzgel, einen Magenbitter,​ eine Tinktur, einen Schichtsirup,​ einen Hustensirup und ein krampflösendes Massageöl her. Wir gehen insbesondere auf die optimalen Verarbeitungsschritte inkl. Löslichkeit der Inhaltsstoffe,​ ideale Auszugsmethoden und Haltbarkeit ein. Darüber hinaus gibt es einen Überblick zu den gesundheitlichen Anwendungsmöglichkeiten der Zubereitungen. Die selbst zubereiteten Produkte können mit nach Hause genommen werden.
  
-**Wann:** Samstag, ​10– Sonntag11August+**Treffpunkt:** 
 +Samstag, ​31Oktober um 13:00 Uhr im Naturparkhaus Puez-Geisler in St. MagdalenaVillnöß (bis ca18:00 Uhr)
  
-**Verlauf:** Gemeinsame Wanderung über den Knappensteig und am Karlstollen vorbei zum Schneeberg (ca. 750 hm; Gehzeit ca. 3 h). Ankunft am frühen Nachmittag. Freie Begehung des Geländes (ob eine Führung vor Ort möglich ist ergibt sich leider erst kurzfristig) und vielfältige Möglichkeiten der weiteren Umgebungserkundung. Übernachtung in der Schutzhütte Schneeberg. Am nächsten Morgen nach einem kräftigen Muntermacherfrühstück Wanderung über die Schneebergscharte,​ den Bergwerkslehrpfad und an der Ruine des Poschhauses vorbei runter nach Maiern-Ridnaun,​ wo jene, die ihren Wissensdurst noch nicht ausreichend gestillt haben, das dortige Bergbaumuseum besuchen können. (knapp 350 m hoch, knapp 1300 runter; Gehzeit ca. 4 Stunden) +**Referent:** Arnold Achmüller
-Für die ganze Route siehe Tourenplanung:​ (leichte Änderungen möglich!)+
  
-{{:de:​2019:​schneebergwanderung:​timmelsbruecke-schneeberg-ridnaun.pdf|}}+**Kosten:** 10 € Mitglieder, 15 € Nicht-Mitglieder (+ 15 € Materialspesen)
  
-**Treffpunkt:** um 9.20 Uhr an der Timmelsbrücke,​ Moos in Passeier (Bus aus StLeonhard an 9.17 Uhr)+**Anmeldung:** 
 +innerhalb 18:00 Uhr des Vortages; Tel.: 0472-842523 oder info.pg@provinz.bz.it,​ begrenzte Teilnehmerzahl!
  
-**Ende:** Sonntagspäterer Nachmittag (Bus vom Bergbaumuseum in Maiern-Ridnaun nach Sterzing ab 15.47 oder 17.47 Uhr+//​Interessierte sind herzlich zum einführenden Vortrag am Vorabend eingeladen„Alpenmedizin – unsere Volksmedizin im wissenschaftlichen Kontext“ 
- +am Freitag30Oktober, 20.00 Uhr im Naturparkhaus Puez-Geisler 
-**Kosten:** Übernachtung in 6und 3-Bett-Zimmern mit Frühstück 35 € (AVS-Mitglieder) oder 40 € (Nicht-Mitglieder),​ Kinder bis 15 Jahre – 5 €. Aufpreis für Halbpension 17 € oder Abendessen à la carte. Eine eventuelle Führung übernimmt der Verein! +// 
- +{{ :de:​2020:​heilpflanzen:​flyer_heilpflanzenveranstaltungen.pdf|}}
-**Anmeldung:** info@biologen.bz.it oder SMS an Barbara unter Tel. 346 6660863; Anmeldeschluss 28. Juli, begrenzte Teilnehmerzahl! ​                                                  +
  
 +----
 ---- ----
  
Zeile 169: Zeile 183:
  
 Der Vorstand (v.l.): Kathrin Blaas, Vorsitzender Norbert Dejori, Johanna Mittersteiner,​ Barbara Brugger, Simone Ballini, Der Vorstand (v.l.): Kathrin Blaas, Vorsitzender Norbert Dejori, Johanna Mittersteiner,​ Barbara Brugger, Simone Ballini,
- 
----- 
- 
-=====Transparenzpflicht gemäß Gesetz vom 4.04.2017, Nr. 124 ===== 
- 
-Es wird bestätigt, dass die Vereinigung Südtiroler Biologen, ​ Steuernummer 94033150213,​ von der Autonomen Provinz Bozen, Abt. 28 am 06.12.2018 für das Projekt „Entwicklung der Wiesenlandschaften in den Natura 2000 – Gebieten Südtirols“ einen Beitrag von 17.299,17 € erhalten hat. 
- 
-{{ :​de:​projekte:​kulturlandschaften:​hauptdokument_-_documento_principale.pdf |}} 
  
 ---- ----